Projekt-Detail

Zurück zur Übersicht

Projektbezeichnung: Unterstützung Kindersportgruppe "Die Buntgemischten"
Verein:
TSV Neustadt, Lindenstraße 50, 31535 Neustadt

Eingereicht am: 20.09.2019
Projektnummer: 6.
Projektbeschreibung: Obwohl das Thema Inklusion auch schon 2012 ein ganz wichtiges Thema in allen Lebensbereichen war, haben wir uns trotzdem entschieden, eine Rehasportgruppe für Kinder mit unterschiedlichen Handicaps ins Leben zu rufen: Unsere "Buntgemischten"!
Die Entscheidung hierzu kam im Laufe meiner langjährigen Tätigkeit als ÜL beim TSV, da sich herausstellte, dass Kinder, die z. B. von Behinderungen bedroht sind, eine Behinderung haben oder unter Mehrfachbehinderungen leiden oder auch ADHS/ADS haben, kaum eine Möglichkeit hatten, am "normalen" Sportprogramm, welches der TSV ja zahlreich für Kinder und Jugendliche anbietet, teilzunehmen. Aus einer "Förderturngruppe" entstanden dann unsere "Buntgemischten" für Kinder mit unterschiedlichen Behinderungsformen (geistiger oder körperlicher Art und ADHS).

Unser Ziel: Soziales Miteinander in Verbindung mit psychomotorischer Bewegungsförderung an Gerätelandschaften und Spielen, an denen alle Kinder teilnehmen können.
Sich mit Freude angstfrei zu bewegen ist eine Grundlage für eine seelische, geistige und positive Entwicklung eines jeden Kindes. Die Auseinandersetzung mit den eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten hilft Ängsten und Hemmungen entgegenzuwirken und führt zur Stabilisierung der Persönlichkeit.
Dafür nutze ich gerne fünf R's = Rituale, Rhythmus, Regeln, Regelmäßigkeit und Riesenspaß.
Ein stets liebevoller, wertschätzender, aber auch konsequenter und strukturierter Umgang mit unseren Buntgemischten ist uns allen wichtig. Ebenso sollen die Kinder bei uns vielfältige Sinnes- und Körpererfahrungen sammeln, sowie Bewegungserfahrungen auf verschiedenen Untergründen und an unterschiedlichen Bewegungslandschaften machen. Dieses vielfältige Angebot an psychomotorischer Förderung ermöglicht es den Kindern, aktiv ihre Umwelt und ihren Körper zu erfahren. Ganz unbewusst, sozusagen im "Spiel", trainieren sie ihren Körper.
Unsere Buntgemischten werden so angenommen, wie sie sind und sie fühlen sich keinesfalls "aussortiert", weil sie nicht mit "normalen" Kindern Sport treiben. Doch was ist schon "normal"?
Bei uns bekommen die Kids die für sie so wichtige Anerkennung: So wie du bist, bist du toll! Es ist nicht schlimm, anders zu sein.
Die gegenseitige Rücksichtnahme, die Akzeptanz aller untereinander, der große Spaß an der Bewegung zeichnet diese Buntgemischten aus.
Unsere Gruppen wachsen stetig.


Welche Behinderungsformen ?
Apert Syndrom ; Asperger Autismus; psychomotorische Entwicklungsverzögerung; Epilepsie; statomotorische Entwicklungsverzögerungen; ADS und ADHS; Dyspraxie; Infantile Zerebralparese; Ataxie; Überaktive Störung mit Intelligenzminderung und Bewegungsstereotypien; frühkindliche Bindungsstörungen; Intelligenzminderungen; Sprachentwicklungsstörungen bzw. fehlende Lautsprache........

Welche Förderung ?
Training der motorischen Fähigkeiten = Beweglichkeit/Geschicklichkeit, Koordination, Kraft, Ausdauer und Bewegung/Ruhe, Rhythmik, körpereigene Musikinstrumente = damit die Steuerungs- und Funktionsprozess, die für die Haltung (Körper) und die Bewegung zuständig sind, verbessert werden können bzw. sich nicht verschlechtern.
Training der Sensorischen Fähigkeiten = Sinnesreize (visuell, haptisch/taktil, auditiv/akustisch/phonetisch, olfaktorisch, Gleichgewicht, Sensibilität = Farben, Formen, Gewichte, Oberflächen usw.) regen das Empfindungsvermögen an und fördern Aufmerksamkeit, Konzentration, unterstützen die Kognition, sind stimmungsaufhellend und vermitteln Freude und Zuversicht.
Förderung der Sozialkompetenz

Susanne Smieja
TSV Neustadt


Zurück zur Übersicht