Projekt-Detail

Zurück zur Übersicht

Projektbezeichnung: Mädchenfußball im Neustädter Land
Verein:
JSG Bordenau/Poggenhagen

Eingereicht am: 15.09.2019
Projektnummer: 4.
Projektbeschreibung: Unter dem Motto „Mädchen stark machen“ haben wir als JSG Bordenau/Poggenhagen den Mädchenfußball bei uns im Verein etabliert.

Warum spielen eigentlich so wenige Mädchen in Vereinen Fußball? Haben Mädchen dazu keine Lust? Diese Fragen haben wir uns als Verein gestellt und im September 2015 einen Tag des Mädchenfußballs für Mädchen im Alter von 8 – 12 Jahren veranstaltet. Die Resonanz und die Lust am Fußballspielen haben uns überrascht. Und so starteten wir danach mit 6 interessierten Mädchen das Training.

Nach nun 4 Jahren spielen nun fast 40 Mädchen in insgesamt 3 Mädchenmannschaften und nehmen erfolgreich am Spielbetrieb des Niedersächsischen Fußball Verbandes (NFV) teil. Wir haben Mädchen, die mit einem Zweitspielrecht bei Hannover 96 spielen oder in der Auswahlmannschaft des NFV. Das macht uns wirklich stolz.

Neben engagierten und ausgebildeten Trainern, die ehrenamtlich den Trainings- und Spielbetrieb leiten, haben sich auch interessierte Eltern eingebracht, die Abschlussfahrten und Feiern organisieren. Über Pfingsten sind wir zur Mini-WM nach Bremen gefahren und haben mit mehr als 100 Mädchenmannschaften ein tolles Fußballwochenende erlebt.

Der jährlich stattfindende Tag des Mädchenfußball fand als Highlight in Bordenau statt und wir haben in diesem Jahr mit Trainern und Eltern in zwei Neustädter Grundschulen einen Schnuppertag „Mädchenfußball“ angeboten. Die Resonanz war riesig und es nahmen ca. 130 Mädchen teil. Solche Veranstaltungen werden wir in den nächsten Jahren noch ausdehnen.
Unsere Frage, warum Mädchen in den Vereinen keinen Fußball spielen, haben wir geklärt. Es fehlt einfach das Angebot. Mädchen wollen gerne Fußball spielen, aber in Mädchenmannschaften.

Wir werden auch weiterhin daran arbeiten allen fußballinteressierten Mädchen im Neustädter Land ein sportliches Zuhause zu gewähren, in dem sich Kinder und Eltern wohl fühlen und ernst genommen werden.
Beiträge unserer Arbeit sind auch in den sozialen Medien (Instagram und Facebook) zu finden.

Mit steigenden Anzahl an Spielerinnen bzw. Mannschaften hat die JSG Bordenau / Poggenhagen natürlich auch einen erhöhten Bedarf an Trainings- und Spielausstattung (Trikots, Bälle, Trainingsutensilien usw.).

Deshalb möchtet wir alle Neustädter aufrufen, stimmt für uns, stimmt für die Unterstützung des Mädchenfußballs, stimmt für die JSG Bordenau / Poggenhagen.


mit sportlichen Gruß

Karsten Dohrmann (Jugendleitung)

Mirko Fietz (Koordinator Mädchenfußball)


Zurück zur Übersicht